Juli 26, 2014

PHOTOGRAPHY DIARIES - SPONTANITÄT


hell is empty and all the devils are here. 

 

es geht weiter mit den "photography diaries" und somit gibt es eine neue serie! jeden monat kommt ein neuer post zu dieser. in photography diaries geht es um bestimmte, von mir gemachte bilder, die geschichte dazu, tutorials, interpretationen, erfahrungen ... und und und, was mir eben alles dazu einfällt und was IHR wissen wollt. (fragt mich in den kommentaren oder per mail: marinareyam@web.de )

heute geht es  um das thema spontanität. klar plane ich viele bilder im voraus, schreibe mir die ideen auf. manchmal ist es auch mitten in der nacht wo mir was einfällt, deswegen liegt auch immer ein notizheft neben meinem bett. aber am besten ist es, und am stolzesten' bin ich auf mich selbst, wenn ein gutes bild ganz spntan und zufällig als schnappschuss entsteht. so wie dieses. 
als ich dann am pc saß um es zu bearbeiten hatte ich eigentlich erst was ganz anderes vor, aber durch viel ausprobieren ist das dabei rausgekommen. sobald ich es fertig bearbeitet habe und ich zufrieden damit bin, denk ich mir immer "schnell speichern, schneeeell bevor zufällig der pc abkackt". (das ist schon so oft passiert -.-) weil ich aus erfahrung weiß, dass man es kein zweites mal  nochmal GENAUSO hinbekommt. aber das ist eben das tolle, dass es so einzigartig ist. (: was ich noch zu dem thema sagen kann ist, spontan entstehen immer die besten bilder!, denn wenn man sich selbst zwingt ein gutes bild hinzubekommen, die motivation gerade auch nicht vorhanden ist und jedes detail geplant ist, glaubt mir, es wrid nichts! denn dann hat es auch nicht mehr viel mit kreativität zu tun, oder?
meine bilder mögen nicht für jeden etwas sein, aber wer mich schon länger auf facebook verfolgt weiß dass ich meine eigene art habe, erst vor ein paar tagen nannte es jemand "auf eine coole art kalt" sowas und vorallem interpretationen freuen mich immer total! und jetzt seid ihr gefragt! schreibt mir doch wieder eure interpretationen in die kommentare. bin schon gespannt und freue mich darauf eure tollen kommentare zu lesen! (;


 artgraphy
cam: sony alpha 58t

Kommentare:

  1. Schön wie Du das beschreibst. Das mit dem Notitzheft wäre mal eine richtig gute Idee! Das Bild spiegelt für mich diese Gegensätze wieder, die man im dem Spruch darunter raus nehmen kann :)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön für deine super lieben Kommentare! Ich freue mich so sehr, dass dir mein Outfit gefällt. :) x Tut mir wahnsinnig leid, dass ich erst so spät antworte. Ich war leider fast einen kompletten Monat nicht mehr auf meinem Blog aktiv.

    Ich finde diese Blogpost-Idee total interessant, bin gespannt auf weitere Beiträge dieser Reihe. Das Bild ist übrigens super und ist irgendwie so stimmungsvoll. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hey (:

    Vielen Dank für die lieben Kommentare auf meinem Blog ♥
    Das Foto gefällt mir sehr gut, wie ist es entstanden (: bzw. wie hast du es bearbeitet ♥?
    Dein Blog ist echt schön, ich folge dir auch mal (: ♥

    Liebe Grüße Sophie ♥
    http://probably2morrow.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde das Bild gut, aber es ist absolut nicht mein Stil. ich finde es eher traurig als kalt

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das mit dem Abspeichern und dem Abstürzen des PCs kenne ich auch noch... gerade mit meinem alten PC war das echt oft der Fall und ich manchmal den Tränen nahe. Immer sehr, sehr ärgerlich, wenn einem so was passiert.;)
    Da lernt man wirklich draus und wird gut im Zwischenspeichern.

    AntwortenLöschen