November 25, 2016

OUTFIT 170 - STAY YOU


Das war einer der einzigen schönen Tagen in der letzten Zeit, nur leider nicht warm genug um den Pulli weg zu lassen. Trotzdem mag ich das Outfit mit der langen Bluse darunter, wenn sie nur unten zu sehen ist. Ich muss aber auch sagen, dass das ein Look ist bei dem man mal wieder merkt wie sehr Schuhe das Outfit "machen"! Mit flachen Sneakern würde es halb so gut wirken.






sweater, jeans, boots, choker, earrings: Tally Weijl         blouse: New Yorker

November 16, 2016

OVERTHINKING - SOMETIMES LIFE SUCKS

Hey Leute! lang ist's her, schon wieder, einige Wochen in den ich nicht besonders präsent auf meinem Blog oder Instagram war. Das tut mir auch echt Leid, aber das ganze zwischen Arbeit und Privatleben unterzubringen, ist manchmal nicht so leicht. Zwar hätte ich jede Woche einfach irgendwas posten können, aber was bringt es, wenn nur was online kommt, DASS was online kommt? Schließlich habe ich diesen Blog nur erstellt weil ich Spaß dran habe, daraus soll kein Zwang werden. Auch soll das was ich poste interessant und qualitativ sein.


Aber natürlich ist nicht nur "alltags" Stress der Grund für seltene Aktualisierung. Das Leben pisst einem mal mehr, mal weniger ans Bein. Und mir mehr als oft! Natürlich kann nicht nur ein einziges mal alles glatt laufen. In der neuen Wohnung lief bis jetzt alles gut... bis jetzt! Durch eine defekte Heizungsleitung, wurde der Teppich unter meinem Laminat feucht. Nun steht eine Trockenmaschine in meinem Zimmer und das tolle daran das ganze kann bis zu 4 Wochen andauern.
Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig wieder von ganz zu Hause zu pendeln. Mein Kleiderschrank besteht gerade aus einer Ecke am Boden im Gästezimmer. Dementsprechend ist auch meine Laune seit Tagen nicht nur am Boden sondern im Keller. Achja und das ganze passiert natürlich in meinem Urlaub in dem ich mich entspannen wollte, wo ich Kraft und volle Energie komplett in meinen Blog stecken wollte.

Das größte ist nun aber schon geschafft, das ganze braucht jetzt eben Zeit, ärgerlich ist es aber trotzdem immer noch. Das sind dann diese Momente wo man sich fragt, "warum ich?" Aber um das ganze positiv zu sehen, ohne schlechte Zeiten kann man die guten nicht genug schätzen.